Banner
www.tsv-griedel.de
TSV Griedel on Tour PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Weiß   
Dienstag, 19. August 2014 um 09:26 Uhr
-  W I C H T I G  -  W I C H T I G  W I C H T I G    

 

TSV Griedel fährt zum Tag des Handballs

vom Deutschen Handballbund nach Frankfurt

 

Der TSV Griedel hat 75 Tickets für den Tag des Handballs am 06.09.2014 in Frankfurt gewonnen. Highlight des Tages ist das Bundesligaspiel zwischen den Rhein-Neckar-Löwen und dem HSV Hamburg. Neben den Tickets ist auch die Hin- und Rückfahrt für alle Teilnehmer kostenlos. Wer noch gerne mitfahren möchte, bitte zeitnah anmelden über e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder bei Rainer Hachenburger, Telefon: 06033-60653

Am 6. September 2014 findet der Tag des Handballs in der Commerzbank Arena in Frankfurt statt. Dort will der Deutsche Handballbund zusammen mit dem HSV Hamburg und den Rhein-Neckar-Löwen einen neuen Zuschauerweltrekord mit rund 50.000 Zuschauern knacken, da das Bundesliga Spiel mitten in der Commerzbank Arena ausgetragen wird.

Der ganze Tag ist voller Events rund um das Thema Handball. Morgens beginnt um 10.00 Uhr ein Jugendturnier, bei dem der TSV Griedel sich auch beworben hatte mitzuspielen, jedoch leider per Losverfahren nicht ausgewählt wurde. Als „Entschädigung“ hat der TSV Griedel 75 Freikarten für den Tag des Handballs inklusiver Zugfahrt, erhalten. Das Tagesprogramm in Frankfurt ist reichhaltig: Infostände, Interviews mit Spielern und ehemaligen Spielern der Handball Bundesliga, Autogrammstunden zum Beispiel von Oliver Roggisch und vieles, vieles mehr. Um 16.45 Uhr findet dann ein Promihandballspiel „Team Buschmann gegen Team Kretsche“ in der Arena statt, bei dem zahlreiche Promispieler gegeneinander Handball spielen, wie zum Beispiel Oliver Pocher, Fußballer Christoph Metzelder, Handballer Daniel Stephan und natürlich Stefan Kretzschmar selbst. Um 18.15 beginnt dann das Spiel der Bundesligisten Hamburg gegen die Rhein-Neckar-Löwen.

Noch näheres zum Tagesablauf. Der TSV Griedel will gemeinsam mit allen Teilnehmern mit dem Zug zum Tag des Handballs fahren, den Tag gemeinsam genießen und anschließend wieder gemeinsam zurück fahren. Treffpunkt ist am 6. September um 9.10 Uhr am Butzbacher Bahnhof auf Gleis 2, sodass wir pünktlich mit dem Zug um 9.32 fahren können. Die Ankunft in Butzbach nach dem Spiel ist gegen 21.15 Uhr geplant,

Anmeldungen bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. , Handy: 0177-1482995 oder bei Rainer Hachenburger, Telefon: 06033-60653

Bitte schnellstmöglich anmelden, da wir die Tickets nur über eine begrenzte Zeit zu dem Tarif angeboten bekommen.

 

Anmelden  -  Anmelden  -  Anmelden  -  Anmelden  - 

 
TSV Griedel siegt gegen den Vizemeister der Landesliga Nord PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Weiß   
Sonntag, 17. August 2014 um 20:14 Uhr
In einem abwechslungsreichen Spiel siegte der TSV Griedel im Vergleich der Landesligen Mitte und Nord gegen den TV Alsfeld mit 32:31 (17:15) Toren. Trainer Ergün Sahin musste am Sonntagabend auf Uwe Bonn, Jonas Hafer, Max Schepp (alle verletzt), Marvin Grieb (krank), sowie Sebastian Eichler und Simon Lingenberg (beide im Urlaub), aus seinem Kader verzichten. In dem sportlichen Vergleich zwischen den beiden Landesligen hatte der TV Alsfeld den besseren Start und ging mit 3:1 in Führung. Felix Großmann traf zum 2:3 und Björn Scheurich erzielte den Ausgleich zum 3:3 (5. Minute). Nach dem 3:4 hatte Griedel durch Treffer von Björn Scheurich, Felix Großmann, Michel Stolte und Luis Kaiser einen 4-0 Lauf zum 7:4. Mit zwei Toren von Lukas Kipp und Luis Kaiser konnte Griedel den Vorsprung auf 9:5 ausbauen. In der Folgezeit wurde im Angriff zu planlos gespielt und Alsfeld kam wieder zum 9:9 (16. Minute) Ausgleich. Zwei verwandelte Siebenmeter von Michel Stolte brachten das 11:9, aber Alsfeld glich postwendend wieder aus. Sandro Krüger und Timm Weiß waren für die Treffer zum 13:12 verantwortlich. Zweimal bediente Timm Weiß den schnellen Luis Kaiser und der verwandelte die Tempogegenstöße sicher zum 15:14. Mit zwei Toren von Lukas Kipp ging es mit 17:15 in die Kabine. Felix Großmann mit einem Siebenmeter und Constantin Jantos mit einem Tempogegenstoß erhöhten nach der Halbzeit auf 19:15. Mit einem Rückhandpass leitete Felix Großmann einen Tempogegenstoß von Constantin Jantos ein, den dieser zum 21:17 (38. Minute) nutzte. Bis zum 27:24 (47. Minute) konnte der TSV Griedel durch Tore von Felix Großmann (2), Constantin Jantos (2), Daniel Müller und Sandro Krüger den Vorsprung halten. Danach kam der TV Alsfeld noch einmal auf und glich zum 27:27 aus. Sebastian Dietz traf zum 28:27 (53. Minute). Alsfeld glich aus und ging mit 29:28 in Führung. Felix Großmann egalisierte für Griedel zum 29:29. Nach dem 29:30 drehte Constantin Jantos mit zwei Toren das Ergebnis zum 31:30. Nach dem abermaligen Ausgleich war Michel Stolte Sekunden vor dem Ende für den Siegtreffer zum 32:31 verantwortlich. Trainer Ergün Sahin sah im schnellen Spiel nach vorne deutliche Fortschritte, bei der 3:2:1 Abwehr muss bis zum Saisonstart noch zugelegt werden. Bis auf die zahlreichen Ausfälle ist Trainer Sahin mit der Vorbereitung zufrieden und sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg. Die Neuzugänge und die Spieler aus der A-Jugend haben sich hervorragend integriert und sind schon ein fester Bestandteil der Mannschaft. Am nächsten Samstag um 16.00 Uhr steht das nächste Vorbereitungsspiel bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff aus der Landesliga Süd auf dem Programm


TSV Griedel: Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Daniel Müller (1), Timm Weiß (1), Felix Großmann (6/1), Björn Scheurich (2), Michel Stolte (5/3), Lukas Kipp (4), Luis Kaiser (4), Sandro Krüger (2), Constantin Jantos (6) und Sebastian Dietz (1)

TV Alsfeld: Mike Decher, Malte Nelling, Jens Hussock, Sebastian Krause, Artur Kelbert im Tor, Dominik Koch, Alexander Ochs, Jan-Uwe Berz (1), Marc Heinrich (5), Jakob Räther (5), Sebastian Peppler (1), Marc Imberger (3), Jochen Stradal (7/1), Christoph Vogelbacher (6/2) und Kai Stocklöw (3)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Clemens Jacobi (TV Hüttenberg) und Marius Pfeiffer (TV Gladenbach); Zeitstrafen: 2:6 Min., TSV Griedel: Daniel Müller; TV Alsfeld: Jochen Stradal, Marc Imberger, Christoph Vogelbacher; rote Karte: ./.; Siebenmeter: 7/4 –  5/3 ; Zuschauer: 40

 

 

 
 
TSV Griedel II musste knappe Niederlage gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern hinnehmen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Weiß   
Samstag, 16. August 2014 um 19:14 Uhr

Am Freitagabend verlor der TSV Griedel II gegen die klassenhöhere Mannschaft der HSG Großen-Buseck/Beuern nach einem ausgeglichenen Spiel knapp mit 27:29 (15:16) Toren. Die Griedeler Mannschaft konnte das Spiel gegen die Mannschaft aus der Bezirksliga A von Trainer Tino Beutel lange spannend gestalten. Nur am Anfang kam die HSG Großen-Buseck/Beuern besser aus den Startlöchern. Über das 3:1 ging die HSG mit 8:4 (13. Min.) in Führung. Mit einem Heber von Rechtsaußen David Müller und einem Dreierpack von Philipp Hlawiczka stellt Griedel beim 8:9 den Anschluss wieder her. Mit einem Tempogegenstoß gelang Jannis Laspoulas der Ausgleich zum 9:9. Bis zum 12:11 legte Griedel jeweils durch Tore von Constantin Jantos (2) und Sebastian Schmandt vor. Danach war wieder die HSG am Drücker. Mit drei Toren in Folge stand es 14:12 für die HSG. Bis zum 15:15 durch Constantin Jantos (2) und Nick Stolte hatte der TSV Griedel wieder den Ausgleich geschafft. Mit dem Halbzeitpfiff verwandelte die HSG noch einen Siebenmeter zur 16:15 Halbzeitführung. Tobias Frank, Jannis Laspoulas und Alexander Schepp waren für den Ausgleich zum 18:18 verantwortlich. Mit einem Doppelpack von Benjamin Stork ging der TSV Griedel wieder mit 20:19 in Führung und legte in der Folgezeit vor. Die Treffer zum 22:21 gingen auf das Konto von Jannis Laspoulas und Tobias Frank. Nach dem Ausgleich setzte Tobias Frank seine Mitspieler Sebastian Dietz und in Unterzahl Alexander Schepp hervorragend ein und Griedel führte mit 24:22. Die HSG glich aus, bevor Nick Stolte zum 25:24 (50. Min.) traf. Mit drei Toren in Folge, darunter ein Siebenmeter und ein Tempogegenstoß war die HSG zum 27:25 erfolgreich. Danach vergab der TSV Griedel einen Siebenmeter und einen Tempogegenstoß, auf der Gegenseite traf die HSG spielentscheidend zum 28:25. Griedel gab sich aber nicht auf und traf noch zweimal durch Kreisläufer Oliver Göckel zum 27:29 Endstand. Trainer Ergün Sahin und Co-Trainer Klaus Müller waren mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden und sahen deutliche Fortschritte durch das intensive Training der letzten Wochen. Am nächsten Sonntag um 16.00 Uhr trifft der TSV Griedel II in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Pohlheim II aus der Bezirksliga A.

TSV Griedel II: Maurice Krüger im Tor, Christopher Kopf, Sebastian Schmandt (1), Benjamin Stork (3), Philipp Hlawiczka (6), Tobias Frank (2), Oliver Göckel (2), Jannis Laspoulas (3), Nick Stolte (2), Andreas Müller-Starke, David Müller (1), Sebastian Dietz (1), Constantin Jantos (4) und Alexander Schepp (2)

 

 
Neuigkeiten Tag des Handballs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Julia Hofmann   
Samstag, 16. August 2014 um 14:44 Uhr
Da wir Tickets für den Tag des Handballs gewonnen haben, ist die Fahrt für alle Teilnehmer komplett kostenlos! :)
Wer noch gerne mitfahren mag bitte zeitnah anmelden über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .
Tag des Handballs ist am 6.9.2014 in Frankfurt in der Comerzbank-Arena (mehr Infos siehe Bericht auf Homepage). Treffpunkt 9.10 Uhr Gleis 2 in Butzbach. Rückfahrt/Ankunft Butzbach gegen 21.15 Uhr geplant.

 
TSV Griedel II empfängt heute Abend die HSG Großen-Buseck/Beuern PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Weiß   
Freitag, 15. August 2014 um 08:51 Uhr

Der TSV Griedel testet heute Abend um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern. Die Mannschaft von Trainer Tino Beutel ist in der Bezirksliga A beheimatet und ist nach dem Vorbereitungsspiel bei der HSG Pohlheim II, ebenfalls aus der Bezirksliga A, der zweite Härtetest für die Mannschaft von Trainer Ergün Sahin.

TSV Griedel II: Maurice Krüger und Lars Hilbert im Tor, Christopher Kopf, Sebastian Schmandt, Benjamin Stork, Philipp Hlawiczka, Tobias Frank, Oliver Göckel, Jannis Laspoulas, Nick Stolte, Andreas Müller-Starke, David Müller, Sebastian Dietz, Constantin Jantos und Alexander Schepp

 


Seite 1 von 275
Banner