Banner

www.tsv-griedel.de
TSV Griedel trauert um Wolfgang Viehmann PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, 29. Januar 2015 um 14:45 Uhr





Plötzlich und unerwartet verstarb am Dienstag unser Trainer Wolfgang Viehmann. Innerhalb weniger Monate musste die Griedeler Mannschaft den zweiten Schicksalsschlag hinnehmen. Im Oktober verstarb unser Torwart Tobias Kresse nach langer, schwerer Krankheit. Die Nachricht vom Tod von Wolfgang Viehmann kam für Alle völlig überraschend. Am Montagabend leitete Wolfgang Viehmann noch das Training seiner Mannschaft und am Dienstag wurde er aus dem Leben gerissen. Schweigend, ohne Worte, fassungslos und sehr emotional nahm die Mannschaft die Nachricht vom Tod ihres Trainers in der Kabine entgegen. Die Mannschaft, das Trainerteam und der TSV Griedel haben großes Mitgefühl mit der Familie von Wolfgang Viehmann.

Anfang November übernahm Wolfgang Viehmann, in einer schwierigen Situation für den TSV Griedel, die Trainerposition. In den wenigen Wochen seiner Trainertätigkeit hat sich Wolfgang Viehmann mit seiner menschlichen Art, viel Akzeptanz, Autorität und Respekt erarbeitet, wo andere Menschen Jahre dafür brauchen. Sein väterliches Auftreten fand den Nerv der jungen Griedeler Mannschaft. Seine Strenge, seine klaren Ansagen, aber besonders die Art seiner Ansprache für jeden Spieler, seine menschliche Wärme und dass er sprichwörtlich seine Spieler in den Arm nahm, mit diesem Auftreten hatte er schnell die Spieler hinter sich und hatte sie von seinem Handball überzeugt. Wolfgang Viehmann lebte und liebte den Handball über Alles und das spürte die Mannschaft und das Umfeld. Der Handball in unserer Region verliert einen großen Trainer, der Spuren hinterlassen hat. Wir werden uns immer an die engagierten Gespräche über Handball mit ihm erinnern und uns wird sein Rat fehlen. Für Wolfgang Viehmann war es keine Redensart, wenn er davon sprach, wie wichtig die Vereine in unserer Gesellschaft sind. Er war ein positiver Vereinsmensch, mit dem es Spaß machte zusammenzuarbeiten, um einen Verein mit seinen Spielern zu fördern und zu entwickeln.

Wie sagte Wolfgang Viehmann immer zu seinen Spielern, wenn sie einen Fehler gemacht hatten und er es ansprach, kamen bei aller Kritik zum Schluss immer die Worte: „Alles ist gut“. Seine Mannschaft, das Trainerteam und der TSV Griedel werden Wolfgang Viehmann sehr vermissen und immer mit vielen positiven Gedanken an Ihn denken.

 

 

Auch wenn wir unseren Weg nicht gemeinsam weiter gehen konnten, am Ende des Regenbogens sehen wir uns wieder.

 
mJE: Sicherer Sieg in Reiskirchen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Moni Strasheim   
Mittwoch, 28. Januar 2015 um 09:00 Uhr
Die männliche E-Jugend des TSV Griedel hat nach der unerfreulichen Niederlage der vergangenen Woche gegen die TG Friedberg wieder alles gut gemacht und gegen die TSG Reiskirchen zwei sichere Punkte eingefahren. Mangelte es in der vergangenen Woche noch an Torschützen, konnte man diesmal in Reiskirchen allen Jungs gratulieren. Das gesamte Team schaffte es, sich in die Torschützenliste einzutragen.

Bereits in der ersten Spielhälfte ....
Weiterlesen...
 
WJA Griedel/Oppershofen musste gegen die HSG Kleenh./L. eine eindeutige Niederlage einstecken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: LIna Müller   
Dienstag, 27. Januar 2015 um 10:38 Uhr

Am vergangenen Sonntag musste die weibliche A-Jugend der JSG Griedel/Oppershofen im Auswärtsspiel erneut eine Niederlage gegen den Gegner HSG Kleenheim/Lang-Göns einstecken. Nach einer knappen Heimniederlage 17:18  im November, musste man sich diesmal deutlich mit  20:12 geschlagen geben.

Die WJA Griedel/Oppershofen ging unsicher, unkonzentriert und mit vielen Ballverlusten in das Spiel. Nach 4 Minuten erzielte Anna-Lena Eichler den ersten Treffer. Zu diesem Zeitpunkt lag der Gegner jedoch schon mit zwei Toren vorne. Durch Tempogegenstöße von Anna-Lena und Franzi Brogle, sowie einen sicheren 7m von Sandra Buchholz rückte man wieder auf. Die Gegner waren jedoch lange noch nicht eingeholt......

Weiterlesen...
 
Weibliche Jugend D holt aus den letzten zwei Spielen 2:2 Punkte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Theresa Wicke   
Dienstag, 27. Januar 2015 um 10:28 Uhr

Die weibliche D-Jugend hat in den beiden ersten Spielen im neuen Jahr einen Heimsieg feiern können, aber auch eine Auswärtsniederlage hinnehmen müssen.

Beim ersten Heimspiel im neuen Jahr....

Weiterlesen...
 
Griedeler Damen I besiegen Eddersheim II mit 35:24 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Redelf Schomaker   
Sonntag, 25. Januar 2015 um 22:34 Uhr

Das erste Spiel des Jahres brachte den Griedeler Landesligadamen am Sonntag den nächsten Sieg. Verletzungs- und krankheitsbedingt bestand die Mannschaft nur aus zehn Spielerinnen, denen obendrein zunächst die Weihnachtspause anzumerken war. Der Beginn war nervös und unsicher.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 296
Banner