Banner
www.tsv-griedel.de
TSV Griedel empfängt in der Butzbacher Sporthalle die TSF Heuchelheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Weiß   
Freitag, 12. Februar 2016 um 10:52 Uhr

Wochenende steht unter dem Motto „Wir sind Europameister“

Am 16. Spieltag der HH-Bezirksoberliga hat der TSV Griedel die TSF Heuchelheim zu Gast. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr. Vor der Saison erwarteten viele Experten, dass die Heuchelheimer Mannschaft einer der Favoriten auf die Aufstiegsplätze sind. Bis heute konnte die TSF Heuchelheim nur 11:19 Punkte verbuchen und liegt auf dem 10. Tabellenplatz. Zu unterschiedlich waren die Leistungen im bisherigen Saisonverlauf. Besonders auffällig ist die Heimschwäche. Auswärts ist die TSF Heuchelheim mit 9:5 Punkten Ligaspitze, nur die Spitzenteams aus Lumdatal und Vollnkirchen kommen auch auf 9:5 Punkte, der TSV Griedel hat auswärts eine Bilanz von 8:8 Punkten. Der Schuh bei Heuchelheim drückt zu Hause. Bis jetzt konnte die TSF Heuchelheim in der heimischen Sporthalle noch keinen Sieg feiern. Auf dem Konto stehen bei 2:12 Punkten nur zwei Unentschieden gegen Mörlen und Pohlheim II. Mit dieser Heimbilanz ist es natürlich nicht möglich in den vorderen Tabellenregionen mitzuspielen. Der TSV Griedel sollte bei dieser Auswärtsbilanz aber gewarnt sein. Mit Peter Tietböhl übernahm vor der Saison, nach dem Rücktritt von Wilfried Weber, ein erfahrener Trainer, der viele Erfolge vorweisen kann, die Mannschaft. Die Heuchelheimer Mannschaft ist ein gewachsenes und ein eingespieltes Team, umso überraschender ist die bisherige Saisonbilanz. Mit Linkshänder Thomas Semmelroth (64 Tore), der auf Rechtsaußen zu den Besten der Bezirksoberliga gehört, hatte sich die TSF Heuchelheim hervorragend verstärkt. Trainersohn Nils Tietböhl (33 Tore), der aus der Jugend des TV Hüttenberg stammt, ist ebenfalls eine Verstärkung. Weitere Leistungsträger sind Spielmacher Daniel Bley (75 Tore), der mit seiner Spielübersicht und Schnelligkeit für jede Abwehr nur schwer in den Griff zu bekommen ist und die Rückraumschützen Jonas Schuster (46 Tore), Henri Rinn (52 Tore) und Max Kruse (34 Tore). Natürlich muss die Griedeler Abwehr auch auf Jan Hüttenberger, Sascha Hofmann und Dennis Weber achten, die seit Jahren hervorragende Leistungen zeigen. Nach der schwachen Leistung in Grünberg, hat es die Griedeler Mannschaft in den kommenden zwei Spielen zu Hause selber in der Hand den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Für dieses Vorhaben sollte die Mannschaft wieder die vorhandenen Möglichkeiten abrufen, um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Trainer Dragoslav Dajovic muss am Samstag auf Benjamin Gilbert (Beruf) verzichten, zudem steht hinter dem Einsatz von Michel Stolte, der unter der Woche erkrankt ist, ein Fragezeichen. Constantin Jantos, der in Grünberg schmerzlich vermisst wurde, steht wieder im Kader. Die Griedeler Mannschaft wird im Angriff Geduld aufbringen müssen, um sich aussichtsreiche Torchancen zu erarbeiten. Wenn der Angriff überhastet seine Abschlüsse sucht, spielt das in die Karten von Daniel Bley und  Thomas Semmelroth, die dann mit ihrer Schnelligkeit die Tempogegenstöße laufen können. Die Griedeler Abwehr muss kompakt und aggressiv stehen und sollte mit viel Engagement und Disziplin in das Spiel gehen, damit der TSV Griedel die Punkte, mit der Unterstützung der Fans, holen kann. Die Zurich Filialdirektion Kaiser&Rausch hat auch wieder den Sektstand geöffnet und lädt alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein. Nach den tollen, spannenden und erfolgreichen Spielen der Handballnationalmannschaft bei der Europameisterschaft mit dem Titelgewinn, hat der TSV Griedel seine Heimspiele an diesem Wochenende unter das Motto „Wir sind Handball Europameister“ gestellt. Alle Zuschauer haben freien Eintritt zu allen Spielen am Samstag und Sonntag.

Heimspiele am Samstag, den 13.02.2016: 15.30 Uhr, Männer III – HSG Gedern/Nidda II; 17.30 Uhr, Landesliga: Frauen I – HSG Wettenberg; 19.30 Uhr, Bezirksoberliga: Männer I – TSF Heuchelheim; Heimspiele am Sonntag, den 14.02.2016: 12.15 Uhr,  männliche E-Jugend – JSGmD Florstadt/Gettenau; 13.45 Uhr, männliche C-Jugend – TV Hüttenberg II; 15.15 Uhr, männliche B-Jugend – JSGmB Friedberg/Petterweil; 17.00 Uhr, Frauen II – HSG Wettenberg II

TSV Griedel: Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß, Björn Scheurich, Artan Nuradini, Michel Stolte?, Simon Lingenberg, Lukas Kipp, Jonas Hafer, Sebastian Dietz, Sandro Krüger und Constantin Jantos

TSF Heuchelheim: Erik Schlesinger und Sascha Winter im Tor, Daniel Bley, Max Flothow, Sascha Hofmann, Jan Lukas Hüttenberger, Max Kruse, Henry Rinn, Jonas Schuster, Nils Tietböhl, Jan Billek, Niko Hoffmann, Thomas Semmelroth, Dennis Weber, Adrian Hellwig, und David Simon Kröck.

 

 

 
Jetzt geht es in die "Tollen Tage" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Moni Strasheim   
Donnerstag, 04. Februar 2016 um 18:48 Uhr
Die beiden E-Jugendmannschaften haben sich in das Faschingswochenende verabschiedet.
Mit einer Faschingstrainingseinheit erlebten sie den Fasching mal ganz anders.
Lustige Spiele und einige "Auftritte" erheiterten alle.
Auch das Süße kam am Ende auch nicht zu....

Die männliche E-Jugend in der Schlosssporthalle....

       
Die weibliche E-Jugend am Mittwoch im Training .


Weiter geht es für beide Teams am Aschermittwoch.
 
Männer III des TSV Griedel siegen deutlich gegen die SG Rechtenbach II PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tobias Frank   
Donnerstag, 04. Februar 2016 um 10:50 Uhr

Am vergangenen Wochenende gewannen die Männer III, ohne große Probleme, ihre Auswärtspartie bei der SG Rechtenbach II mit 30:9 (13:8) Toren. Durch diesen Sieg blieb man das vierte Spiel in Folge ohne Niederlage. Gegen die personelle enge und junge Mannschaft aus Rechtenbach hatte der TSV Griedel von Anfang an keine Probleme und ging schon nach fünf Minuten mit 4:1 in Führung. Sehr früh war klar, dass man dieses Spiel im Griff haben wird und somit konnte man auch die eine oder andere vergebene Chance in Kauf nehmen. Die SG hatten über 60 Minuten keine Ideen und Mittel die gute Abwehr des TSV Griedel  zu überwinden und im Angriff erzielte die Griedeler Mannschaft leichte und einfache Tore. Durch die Treffer von Matthias Schepp (3), Andreas Casties (4),  Sascha Huber (1), Thomas Müller (2) und Tobias Frank (3) konnten die Männer III mit einer 13:8 Führung in die Halbzeitpause gehen. Durch eine geordnete und sehr gute Abwehrleistung gelang es den Farben des TSV Griedel nur ein Gegentor in der zweiten Halbzeit zu kassieren.  Durch wenig Gegenleistung der gegnerischen Abwehr konnte man die zweite Halbzeit ganz entspannt angehen. Matthias Schepp der bis zur letzten Minute hoch motiviert war, glänzte mit einer hohen Trefferquote und guten Anspielen an seine Mitspieler. Auch der Rest der Mannschaft zeigte durch eine gute Leistung, dass man in Zukunft noch einige Punkte verbuchen möchte. Am 13.02. 2016 um 15:30 Uhr kommt mit der HSG Gedern/Nidda der direkte Konkurrent in der Tabelle in die August-Storch-Halle nach Butzbach. An die guten Leistungen in den letzten Spielen will die Mannschaft anknüpfen und den fünften Sieg in Folge holen.

 

TSV Griedel: Clemens Volk und Mario Tutic im Tor, Sascha Huber (2), Andreas Schepp (1), Matthias Schepp (10/4), Thomas Müller(2), Felix Burgard (1), Stephan Kopf (1), Andreas Casties (6), Tobias Frank (7) und Timo Noll.

 

 

 
Hart umkämpfter Sieg führt zu zwei wichtigen Punkten für Griedels Frauen II PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Laura Kopf   
Montag, 01. Februar 2016 um 21:52 Uhr

Nach einem hart umkämpften Spiel konnten sich die Frauen II des TSV Griedel in der HH-Bezirksliga A mit 20:19 (13:10) vor heimischem Publikum gegen die FSG Gettenau/Florstadt durchsetzen und somit zwei wichtige Punkte einfahren. Trainer Uwe Knobloch musste weiterhin auf die verletzte Torfrau Gianna Fröhlich verzichten, sie wurde an diesem Tag von Diana Zehhuroglu von den Frauen I des TSV Griedel ersetzt. Nina Luh eröffnete mit ihrem Treffer zum 1:0 das Spiel. Das zwischenzeitliche 1:2 konnten Viktoria Weiß und Sina Pachner durch ihre Treffer wieder drehen. Die Anfangsphase blieb weiterhin stark umkämpft und beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Die FSG Gettenau/Florstadt schaffte es durch eine starke Rückraumspielerin das Spiel erneut zu drehen und ging mit 3:4 in Führung ehe erneut Sina Pachner zum Ausgleich einnetzte und....

Weiterlesen...
 
MJE zeigte viel Spielfreude gegen den TV Hüttenberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Moni Strasheim   
Montag, 01. Februar 2016 um 21:48 Uhr

Die Jungs der männlichen E-Jugend des TSV Griedel konnten gegen den TV Hüttenberg II bereits in der ersten Spielhälfte eine Führung herausspielen und sich dann in der 2. Halbzeit deutlich absetzen. Mit dem 10:7 Pausenergebnis konnte man schon zufrieden sein, doch die Jungs legten noch nach und spielten in der 2. Spielhälfte auf Tempo. Mit 23:15  Toren und 9 verschiedenen Torschützen ließen sie sich am Ende des Spiels von ihren Fans feiern.

Am Samstagmittag ging es mit dem 2x3gegen3 los und die ersten Treffer netzten die TSV-Jungs sicher ein. Mit Wirbelwind Luis Schepp legte man im Angriff los

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 340
Banner